SV 1919 Prösen

frisch – frei – stark – treu

Spielbericht 27.10.2018 (8. Spieltag)

SV 1919 Prösen – SG Kroppen e.V. 1:1

Mit dem Auswärtspunkt aus Lichterfeld wollte man im Heimspiel gegen Kroppen wieder einen Dreier einfahren. Der Gegner konnte bis jetzt 4 Punkte aus den letzten Spielen einfahren, doch man war gewarnt, da die letzten Aufeinandertreffen immer sehr knapp und hitzig waren.

Die Gastgeber starteten mit einer dünnen Personallage in das Spiel, nichtsdestotrotz gelang die Führung schon in der 8 Minute durch M. Jungnickel. Sein Schuss nahe der Strafraumgrenze landete im rechten unteren Eck. Im Anschluss konnte man sich des Öfteren vor das Tor der Kroppener spielen, doch leider ohne Torerfolg. Die Gäste kamen nun besser in das Spiel, gerade durch Standardsituationen konnten sie ihre Kopfballstärke auszeichnen. In der 19. Minute konnte eine Hereingabe von rechts nicht entscheidend geklärt werden und nach zwei weiteren verunglückten Abwehrversuchen war es L. Theurich, der zum 1:1 einschob.

In Folge des Ausgleichs verlor Prösen den Faden im Spiel. Angriffe wurden schlampig zu Ende gespielt, Abspielfehler aus kurzer Distanz und unkonzentrierte Ballverluste waren die größten Schwächen. Die Gäste konnten aus diesen Fehlern zum Glück kein weiteres Tor erzielen. Nach diesen unnötigen Fehlern und für die anwesenden Zuschauern sicherlich nicht schön anzusehende Phase, konnte sich die Prösner Elf noch mal aufraffen. Eine schöne Kombination über die rechte Seite konnte M. Jannusch zum 2:1 einschieben, doch der Assistent an der Seitenlinie entschied auf Abseits. Dies war auch die letzte Aktion in Halbzeit eins.

Nach der Pause ging es flott weiter, Chancen gab es auf beiden Seiten. Gerade die beiden Torhüter konnten sich das eine oder andere mal auszeichnen. Prösen konnte sich noch einige Male vor das Tor der Gäste spielen, aber der letzte Pass sollte heute nicht entscheidend ankommen. Die Gäste lauerten nun auf ihre Chancen, mit vielen Freistößen und Ecken kamen sie gefährlich vor das Tor. Die Prösener Abwehr hatte einige Probleme die Bälle zu klären. Als die letzten 10 Minuten anbrachen, wollten beide Teams nochmal alles wissen. T. Marquardt konnte auf Seiten der Prösner alles klar machen, aber sein Schuss aus naher Distanz war zu zentral. Auf der Gegenseite war es O. Pawel, der ebenfalls aus naher Distanz an Keeper H. Kümmel scheiterte.

Nach dem Schlusspfiff kann man von einer gerechten Punkteteilung sprechen, wobei sich die Heimelf für die nächsten Spiele enorm steigern muss. Mit Sonnewalde und Finsterwalde warten zwei Mannschaften, die in der Tabelle über uns stehen.

Vorschau 1. Mannschaft

nächstes Spiel >>
05. Spieltag
So, 22.09.2019 14:00 Uhr
SV Lok Uebigau – SV 1919 Prösen

Copyright © 2019 SV 1919 Prösen