SV 1919 Prösen

frisch – frei – stark – treu

Spielbericht 15.09.2018 (3. Spieltag)

SV 1919 Prösen – SV Aufbau Großkmehlen 3:1

Man traf am 3.Spieltag auf einen völlig unbekannten Gegner, dem jedoch die Art und Weise des Aufstieges in die Kreisliga voraus eilte. Das bei Fupa.net durch den Trainer der Gäste gegebene Interview unterstrich dabei die ambitionierte Zielstellung für diese Saison. Der Ruf ihres Stürmer Felix Schulz rundet dabei die Stärke dieser Mannschaft ab. Die Heimelf war jedoch gewillt sich dieser Herausforderung zu stellen.

Von Anstoß weg wurde M. Jungnickel auf Rechts geschickt und der erste Torschuss des Spielers führte zur 1:0 Führung der Prösner. Davon ließen sich die Gäste nicht beeindrucken und versuchten sofort gegenzuhalten. Dabei merkte man sofort, dass ihr Spiel vollkommen auf ihren Topstürmer ausgerichtet ist. Die Heimelf, defensiv ausgerichtet, versuchte zu pressen, wobei T. Sobanski und M. Jungnickel läuferisch eine starke Leistung boten. Nach 25. Minuten startete M. Jungnickel über links, ließ 2 Gegner stehen und passte auf den mitgelaufenen Pa. Opitz, der den Ball leider nicht zum 2:0 nutzen konnte.

Die Gäste spielten weiter wuchtig nach vorn und H. Kümmel im Prösner Tor musste sein Können mehrfach unter Beweis stellen. F. Schulz zeigte bei 2 Freistößen seine Qualität, als diese jeweils an das Aluminium gingen. In der 35. Minute wurde ein Schussversuch von F. Schulz zu kurz geklärt und A. Mai schoss flach zum verdienten Ausgleich für Großkmehlen ein. Nach der Halbzeit gestaltete sich ein Kampfspiel mit Haken und Ösen, wobei die Gäste weiterhin Druck ausübten. Die Prösner gingen aber weiter defensiv konzentriert zu Werke. Ein weiterer Freistoß der Gäste traf erneut den Pfosten.

Mit zunehmender Spielzeit haderten die Gäste verbal mit dem Schiedsrichter, was völlig unbegründet war und mit sich selbst. Damit ging ihnen auch die Konzentration auf das Spiel verloren. Mit den Einwechslungen von A. Quednow und R. Kiesewetter brachte Prösen nochmals frischen Wind in das Spiel. Nach einer Hereingabe von A. Quednow schoß M. Jungnickel auf das Tor. Den abprallenden Ball schob T. Leidhold zur umjubelten 2:1 Führung der Heimelf ein. Nur 4 Minuten später setzte sich M. Jungnickel zwischen zwei Gegnern durch und krönte seine Leistung mit einem Schuss unter die Latte zum 3:1.

Die Gäste stemmten sich zwar gegen die drohende Niederlage, aber Prösen ließ danach nicht mehr viel zu und gewann dieses intensive Spiel mit Einsatzbereitschaft, Einstellungen und Glück sowie einem starken Hannes Kümmel. Damit hat man nach 3 Spielen 9 Punkte, das ist nicht mehr und nicht weniger. Die Zukunft wird zeigen, wo die Reise in dieser Saison hingeht.

ESV Lok Falkenberg II – SpG Prösen II / Haida 5:0

Die Spielgemeinschaft konnte das Spiel bei der Reserve von Falkenberg fast eine Halbzeit offen halten, musste dann doch eine 5:0 Auswärtsniederlage hinnehmen. Trotz dem Kopf hoch, alle sollten sich verinnerlichen, die Erste Mannschaft und die SpG sind ein Team.

Vorschau 1. Mannschaft

nächstes Spiel >>
12. Spieltag
Sa, 23.11.2019 11:30 Uhr
FC Lauchhammer II – SV 1919 Prösen

Copyright © 2019 SV 1919 Prösen